Sonntag, Oktober 2, 2022
- Werbung -
StartKreis Paderborn1.000 Euro Förderung für 39 ehrenamtliche Projekte und Initiativen

1.000 Euro Förderung für 39 ehrenamtliche Projekte und Initiativen

Kreis Paderborn (krpb). „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“ – unter diesem Motto fördert das Land Nordrhein-Westfalen Maßnahmen, Projekte oder Initiativen, die den Gemeinschaftssinn fördern. 2021 wurden im Kreis Paderborn unter anderem eine digitale Weihnachtsfeier, eine Ausstellung der Paderborner Klinik Clowns oder eine Baumpflanzaktion durch das Programm „2.000×1.000 für das Engagement“ unterstützt. Das Förderprogramm, welches in 2021 erstmals angestoßen wurde, hat zum Ziel, jedes Jahr in NRW 2.000 Maßnahmen mit je 1.000 Euro zu fördern. Los geht es am 1. April. Ab diesem Tag können Anträge gestellt werden. 

„In den vergangen Jahren mussten viele Veranstaltungen oder gemeinschaftliche Projekte abgesagt werden. Darunter haben auch das Ehrenamt und der Gemeinschaftssinn gelitten.“, erklären Diana Ramme und Erika Schumacher aus dem Kulturamt des Kreises. Im Kreis Paderborn können mit diesen Landesmitteln 39 Projekte als nicht rückzahlbarer Zuschuss gefördert werden. Wichtig für Antragstellende zu wissen: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Pro Antragsteller kann ein Projekt gefördert werden. Förderfähig sind z.B. Kosten für Verbrauchsgüter (z.B. Getränke), Ausgaben für die Bewerbung der geplanten Aktion, Mietkosten für einen Pavillon am Veranstaltungstag, Arbeitsmittel oder auch Honorarkosten (z.B. für eine musikalische Begleitung). Anträge können ab dem 1. April und voraussichtlich bis zum 1. November 2022 online unter www.engagementfoerderung.nrw gestellt werden. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen 1.000 Euro nicht unterschreiten (Bagatellgrenze). Weitere Informationen und Auskünfte erteilt Kreiskulturamt unter 05251-308 4110 und -4113 oder unter schumachere@kreis-paderborn.de und rammed@kreis-paderborn.de.

»2.000 x 1.000 Euro für das Engagement«

Das Land NRW schreibt zu dem Förderprogramm auf seiner Internetseite: Rund sechs Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen engagieren sich ehrenamtlich und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Die Landesregierung hat das Ziel, diese Menschen mit ihren Organisationen und Initiativen zu unterstützen und die Rahmenbedingungen für ihr Engagement zu verbessern. Das Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement« ist ein Ergebnis der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen. Ab 2021 werden jährlich 2.000 Vorhaben zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu einem jährlich wechselnden Schwerpunktthema mit je 1.000 Euro gefördert. In diesem Jahr lautet es »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben«.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE