Dienstag, Oktober 4, 2022
- Werbung -
StartPaderbornBobbycar-Rennen und Paderbotics 2022 - Siegerehrung im Heinz Nixdorf Museums Forum

Bobbycar-Rennen und Paderbotics 2022 – Siegerehrung im Heinz Nixdorf Museums Forum

Schülerinnen und Schüler der Johannes-Schule aus Delbrück siegen beim Programmierwettbewerb

Kreis Paderborn (krpb). Super Mario und Luigi – wer kennt sie nicht?! Im Rahmen der Themenwoche „Gaming feat. Bildung – One level up“ des Bildungsbüros Kreis Paderborn und des Heinz-Nixdorf MuseumsForums wurden in der vergangenen Woche beide Spielfiguren im HNF in die Realität geholt und zwar in Gestalt von Landrat Christoph Rüther und dem Geschäftsführer des HNF, Dr. Jochen Viehoff.

Beide Herren waren gemeinsam mit dem Abteilungsdirektor Schule der Bezirksregierung Detmold, Michael Uhlich, am 19. Mai zur Preisverleihung des Programmierwettbewerbs „Paderbotics 2022 – Jump’n’Run an unserer Schule“ gekommen, um die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den Grundschulen für ihre Kreativität und Umsetzung digitaler Kompetenzen auszuzeichnen. Alle drei zeigten sich „tief beeindruckt von den Programmierarbeiten“ der NachwuchsITlerinnen und –ITLern.

10 Schüler-AGs mit insgesamt 76 Schülerinnen und Schülern haben in den vergangenen Monaten eigene Computerspiele entwickelt, programmiert und gestaltet. Eine Fachjury hat sich in der vergangenen Woche die Haare gerauft, Ideen bewertet und sowohl Punkte für Grafik, Design als auch Soundeffekte vergeben. Nicht leicht war es, drei Preisträger festzulegen, „weil eben alle so gut waren“, betonte Markus Kremer, Schulleitung der Grundschule Altenautal, von der Jury. 

Es wurden Hintergründe aus der Schule eingepflegt, das beliebte Schullied eingebunden oder das Maskottchen aus dem Englischunterricht zum Leben erweckt. Roboter mussten Buchstaben einsammeln oder das Känguru Sally nach Schulschluss unentdeckt durch die Schule huschen, um das vergessene Englischbuch für die Hausaufgaben abzuholen. Knifflig wurde es für die zwei Studentinnen Anne und Franziska vom Schülerlabor coolMINT, die sich ein Wochenende lang durch die spannenden Level zocken durften. 

Da es aber nur einen Sieger geben kann, wurden alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in der vergangenen Woche ganz offiziell zur Preisverleihung in das beliebte Computermuseum nach Paderborn eingeladen. Und wie es sich für eine echte Preisverleihung gehört, durften prominente Laudatoren nicht fehlen. So stellten Klaus Leweke, Schulaufsicht Hauptschulen und Leiter Kompetenzteam für den Kreis Paderborn, Thomas Koch, Ausbildungsleiter BENTELER Gruppe, und Prof. Katrin Temmen von der Universität Paderborn, die Ideen, Hintergründe und Umsetzungen der neuen Computerspiele vor.

Über den ersten Platz freut sich die Johannes-Schule aus Delbrück. „Nicht nur sehr gut waren eure Ideen“, lobte Prof. Temmen. Dreimal habe sich die Jury sogar für ein „Herausragend“ ausgesprochen. Den zweiten Platz nimmt der Grundschulverbund Bonhoeffer-Heinrich aus Paderborn mit nach Hause. Dritter Preisträger ist die Grundschule Marien aus Paderborn. Die Preisträger freuen sich über Lego Education Sets für ihre Schulen.

Dass sich digitale Computerspiele aber nicht nur via Controller bedienen, sondern auch wunderbar in die Realität übersetzen lassen, zeigten Sarah Rensing und Felix Brock vom Ahorn Sport- und Freizeit-Club Paderborn e. V. Beide luden Landrat und HNF-Geschäftsführer alias Mario und Luigi ein, auf der spontan eingerichteten Super Mario Kart-Rennstrecke ihr Können zu zeigen. So traten beide mutig beim Bobbycar-Rennen gegen 4 Grundschulteams an, mussten sich aber schließlich doch geschlagen geben. Tatkräftig unterstützt wurden sie vom Spontan-Schiedsrichter und Abteilungsdirektor Schule der Bezirksregierung Detmold, Michael Uhlich, der aber am letzten Platz auch nichts ändern konnte.

„Eine äußerst gelungene Veranstaltung mit Witz, guter Laune und einem wichtigen Hintergrund“, waren sich die Herren abschließend einig. Sie zollten den jungen Menschen eine Menge Respekt für Motivation, Zusammenarbeit und professionelle digitale Umsetzung.

Erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen haben auch die Schulen GSV Almetal und die Städt. Gemeinschaftsgrundschule Lindenhof aus dem Stadtgebiet Büren, die Katholische Grundschule Westerloh aus Delbrück-Lippling sowie die Grundschule Stephanus und die Grundschule Sande aus dem Stadtgebiet Paderborn.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE