Freitag, Januar 27, 2023
- Werbung -
StartPaderbornE-Bike Startup auf Erfolgskurs

E-Bike Startup auf Erfolgskurs

SMAFO eröffnet Service Center in Paderborn – Besuch von Bürgermeister Michael Dreier und Wirtschaftsförderer Frank Wolters

Paderborn bietet für junge Unternehmen eine optimale Infrastruktur, sich gut zu entwickeln. Das zeigt auch das E-Bike Startup SMAFO. Im vergangenen Jahr stellte das Unternehmen bereits die dritte Generation seines E-Bikes vor und konnte im August von einem siebenstelligen Invest durch den Stuttgarter Investor Engelhardt Kaupp Kiefer & Co. profitieren. Gemeinsam besuchten jetzt Bürgermeister Michael Dreier und Wirtschaftsförderer Frank Wolters das E-Bike Startup, um sich über Wachstumsperspektiven und das Thema Neue Mobilität auszutauschen. 

„Immer mehr Paderbornerinnen und Paderborner legen ihre Wege mit dem Fahrrad zurück“, weiß Bürgermeister Michael Dreier. Insbesondere Kinder, Jugendliche und Studierende nutzen vermehrt das Zweirad, um Wege zur Schule oder Hochschule zurückzulegen. Insofern sei die stetige Verbesserung der Radinfrastruktur für die Stadt Paderborn ein wichtiges Thema, so der Bürgermeister. Mit dem IMOK, dem Integrierten Mobilitätskonzept, bereite Paderborn sich auf die Mobilität der Zukunft vor. „Das IMOK soll den vielfältigen Anforderungen einer nachhaltigen Verkehrsplanung entsprechen“, sagt Dreier.

SMAFO-Mitgründer und Geschäftsführer Sven-Ulrik Schneider verfolgt die Entwicklungen vor Ort mit großem Interesse und freut sich über immer mehr Fahrradwege und städtebauliche Maßnahmen zur Verbesserung der Zweiradmobilität. SMAFO setze sich dafür ein, dass „mehr Menschen mehr Fahrrad fahren“, sagt er. Um den Kundinnen und Kunden noch besseren Service bieten zu können, habe man sich dafür entschieden, die Werkstatt zu verlagern. Seit dem 10. Dezember 2022 befindet sich diese im Hohenloher Weg in Paderborn. „Hier haben wir deutlich mehr Platz, den wir durch die weiterhin hohe Nachfrage an E-Bikes einfach benötigen”, sagt Sven-Ulrik Schneider. Dazu habe der Platz im Store in der Giersstraße nicht mehr ausgereicht.

„SMAFO hat in den vergangenen Jahren eine gute Entwicklung hingelegt“, sagt Frank Wolters, Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderung. Besonders vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Gesellschaft sei das Engagement von SMAFO, mehr Menschen zum Fahrradfahren zu bewegen, unterstützenswert.

Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch bei der WFG eine große Rolle. So wurde bereits 2021 ein neuer Arbeitsbereich eingerichtet, um Unternehmen am Standort thematisch zu begleiten sowie ein Businessnetzwerk für Nachhaltigkeit, der sogenannte SustHUB, gegründet. „Unternehmen, die sich darüber hinaus engagieren wollen, können sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen“, sagt Wolters. Die WFG habe dazu auch einen Letter of intent auf ihrer Website bereitgestellt, über den sich Unternehmen zum nachhaltigen Handeln bereiterklären.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE