Freitag, Januar 27, 2023
- Werbung -
StartBürenFury in the Slaughterhouse rocken 2023 die Almeauen

Fury in the Slaughterhouse rocken 2023 die Almeauen

Die Kultband kommt mit ihrer „Hope“ Open-Air-Tour 2023 im Juli nach Büren

Büren. Nach The Hooters, Foreigner und The BossHoss setzt das Stadtmarketing Büren das erfolgreiche BOArocks – Büren Open Air – mit einem weiteren Highlight fort. Am 15.07.2023 wird „Fury in the Slaughterhouse“ auf ihrer „HOPE – Open Air Tour 2023“ zu Gast in den Almeauen sein, um mit Freunden, Fans, und allen Besuchern und Gästen ihre neuen Songs sowie natürlich auch die Klassiker wie „Time to wonder“, „Radio Orchid“ oder „Won´t forget these days“ zu feiern.

Die Rockband aus Hannover zeigt, dass sie es noch immer drauf hat

Nach 35 fulminanten Jahren voller Hits, etlichen Charterfolgen, Goldenen Schallplatten und ausverkauften Tourneen zählt Fury In The Slaughterhouse zweifelsohne zu Recht zu den erfolgreichsten und populärsten deutschen Rockbands, die auch international große Erfolge in Übersee feiern konnte. Mit ihren Songs beschwören sie auch heute noch diese ganz besondere Energie und magische Stimmung herauf und machen Lust auf mehr. 

Erst im September dieses Jahres hat die Ausnahmeband ihre erfolgreiche Open Air Sommer-Tournee mit zahlreichen ausverkauften Konzerten beendet und ist immer noch bewegt von der überwältigenden Resonanz: „Was für ein Sommer, dieser Sommer 2022! Was für eine Freude, was für ein Geschenk, mit euch feiern zu dürfen, mit euch zu singen und zu tanzen. Denn wer singt, hat keine Angst und wer keine Angst hat, hofft auf eine bessere Welt, ist lieb zueinander und glaubt an das Gute. Demnach freuen wir uns auf eine hoffnungsstiftende Tour 2023, die ihren Namen „HOPE“ dann auch verdient“, resümiert Gitarrist Christof Stein Schneider.

Melodische Gitarrenriffs, echter Rock’n’Roll und jede Menge good Vibes

Wenn es eines gibt, das Fury In the Slaughterhouse in 35 Jahren ihrer abenteuerlichen Reise wichtig war, dann ist es, die Menschen zu berühren: „…ich glaube, dass wir das große Glück haben, dass es uns ein paar Mal gelungen ist, Menschen wirklich zu berühren oder auch zu bewegen mit dem, was wir musikalisch gemacht haben. Das ist ein großes Geschenk“, sagt Kai Wingenfelder, Sänger der Band.

So sind es die für sie typischen melodischen Gitarrenriffs, echter Rock’n’Roll und jede Menge good Vibes was die Zuschauer bei ihrer „Hope – Open Air Tour 2023“ erwarten können. Dabei ist der Name der Tour nicht von ungefähr gewählt, soll er genau das symbolisieren, was den Bandmitgliedern heute wichtiger ist als je zuvor – die Hoffnung, dass die Zukunft weitaus positiver und schöner ist als in den vergangenen entbehrungsreichen wie turbulenten Jahren. 

Die Hannoveraner Band kommt nicht allein: mit „Fischer-Z“ wird ein weiteres musikalisches Highlight für ein grandioses Konzertereignis sorgen. Zeichnen sich doch die Engländer um Frontmann John Watts für Welthits wie „The Worker“, „Room Service“ und „So Long“ oder auch „Marliese“ verantwortlich. Darüber hinaus wird die deutsche Formation „WellBad“ Büren Open Air eröffnen. Allein die Stimme des Sängers der Blues-Rock-Formation verspricht pure Gänsehaut und sorgt für den Beginn eines unvergesslichen Abends.

Das Event startet um 17 Uhr in den Almeauen (Neuer Weg) in Büren (Einlass 16 Uhr). Karten für das Open-Air-Erlebnis gibt es ab Donnerstag, 01.12.2022, 10:00 Uhr für 69,90 € unter www.eventim.de und im Bürener Bürgerbüro. 

Weitere Informationen unter www.bueren.de und www.buerenopenair.de 

Bandinfo:
Fury In The Slaughterhouse – das sind in erster Linie sechs Freunde, die sich mit ihrer beeindruckenden Karriere einen Traum erfüllen und es so ganz nebenbei auch noch geschafft haben, mit der für sie typischen Lässigkeit und trotz zwischenzeitlicher Bandpausen auch heute noch keinen Deut nachlassenden Leidenschaft, ihr Publikum in ihre Welt mitzunehmen und auf einzigartige Weise zu unterhalten. Für die Bandmitglieder ist Fury In The Slaughterhouse wie eine Art Lebensauftrag, der ihnen bis heute unzählige unvergessliche Glücksmomente beschert hat, sodass ihnen gar kein Grund dafür einfällt, ausgerechnet jetzt mit der Musik und dem Touren aufzuhören. Und so schlagen sie mit ihrer „Hope – Open Air Tour 2023“ im kommenden Jahr konsequenterweise das nächste Kapitel ihrer unglaublichen Bandgeschichte auf.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE