Freitag, September 30, 2022
- Werbung -
StartKreis PaderbornGeschwindigkeitskontrollen der Polizei - erschreckende Zahlen

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei – erschreckende Zahlen

Paderborn. Am vergangenen Freitag (24.06.) führte die Polizei Paderborn Geschwindigkeitskontrollen auf der B64 bei Schwaney in Fahrtrichtung Paderborn sowie der B1 bei Wewer, Fahrtrichtung Salzkotten, durch.

In einem Zeitraum von etwa sieben Stunden fuhren insgesamt 663 Fahrzeugführer zu schnell, sechs erwartet ein Fahrverbot.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an beiden Messstellen 100 km/h. Die traurigen Negativrekorde waren Geschwindigkeiten von 152 km/h auf der B64 sowie 180 km/h auf der B1.

#PassAuf! – Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt zu den Hauptunfallursachen.

Unabhängig von der Verursachung ist insbesondere die gefahrene Geschwindigkeit maßgeblich für die Schwere der Folgen.

Im Kreis Paderborn passieren die meisten schweren Verkehrsunfälle auf Straßen außerhalb der Ortschaften. Auf den besonders unfallbelasteten Strecken im Kreis Paderborn waren im letzten Jahr 75% aller getöteten sowie 49% aller schwerverletzten Verkehrsteilnehmer zu verzeichnen.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE