Freitag, Januar 27, 2023
- Werbung -
StartKreis PaderbornGleich zweimal bei der Polizei gelogen: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs + gefälschte...

Gleich zweimal bei der Polizei gelogen: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs + gefälschte Papiere vorgelegt

Paderborn / Höxter. Der Fahrer des betroffenen KFZ dachte wohl, er wäre sehr schlau und fuhr nicht nur ohne Führerschein, weil er keinen Hatte, sondern meinte auch im weiteren Verlauf die Polizei mit einem gefälschten Führerschein überzeugen zu können.

Einen Mercedes Transporter kontrollierten Polizeibeamte der Wache Warburg am Dienstagvormittag, 17.01.2023, gegen 10:30 Uhr auf der B 252 in Höhe Warburg-Germete. Der 30-jährige Fahrer aus dem Kreis Gütersloh konnte ihnen im Rahmen der Kontrolle keinen gültigen Führerschein vorweisen. Die anschließend durchgeführten Datenabfragen führten dann zu dem Ergebnis, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Während der durchgeführten Verkehrskontrolle saß der Halter des Transporters auf dem Beifahrersitz. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren, da er das Führen des Transporters ohne Fahrerlaubnis zugelassen hat.

Am Dienstagnachmittag gegen 13:00 Uhr erschien der beschuldigte Fahrer dann auf der Polizeiwache in Paderborn und zeigte dem diensthabenden Polizeibeamten seinen Führerschein vor. Als Begründung führte er an, dass er in Warburg durch die Polizei kontrolliert wurde und dabei seinen Führerschein nicht mitgeführt habe. Bei der anschließenden Überprüfung des Führerscheins wurden dann mehrere Fälschungsmerkmale festgestellt. Daher wurde der Führerschein sichergestellt und ein weiteres Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE