Sonntag, November 27, 2022
- Werbung -
StartKreis PaderbornHerbstferien im Zeichen der Kultur

Herbstferien im Zeichen der Kultur

Kulturrucksack-Angebote für 10-14 Jährige im Kreis Paderborn

Kreis Paderborn. Die Herbstferien stehen vor der Tür. Wer noch das passende Ferienangebot sucht, wird beim Kulturrucksack fündig. Alle Angebote sind kostenlos.

Leuchtende Lichtspuren auf Fotos hinterlassen können 10-14-Jährige beim Light Painting in Bad Lippspringe. Vom 4. bis 7. Oktober, jeweils von 9.30 bis 13.30 Uhr, zeigt Künstlerin Dagmar Venus im AWO Jugendhaus Hartmann wie es geht.

Portraits der besonderen Art sind vom 4. bis 6. Oktober 2022, jeweils von 14 bis 17 Uhr, in der VHS am Querweg 140 in Paderborn möglich. Beim Action Painting mit Eva Wilcke wird es spaßig und bunt. Es sollte unbedingt Kleidung getragen werden, die auch mal einen Farbspritzer abbekommen darf.

Zum Museumsrundgang unter dem Motto „Ist ja wieder typisch“ lädt das LWL Museum in der Kaiserpfalz am 5. und 13. Oktober von jeweils 11 bis 15 Uhr ein. Dabei geht es auf eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit; als nämlich der Frankenkönig Karl der Große seine Zelte in Paderborn aufschlug, traf er auf die hier ansässigen Sachsen. Für Karl und die Franken war klar: Die Sachsen sind wild und ehrlos. Doch waren die Unterschiede zwischen den beiden germanischen Stammesgruppen wirklich so groß?! Die Teilnehmenden werden es erfahren und im Anschluss an die Führung aus Leder eine eigene Gürteltasche herstellen.

Wie ein echter Reporter und Filmemacher ziehen Kulturrucksack-Teilnehmende vom 10. bis 12. Oktober in Salzkotten los. Von Bartholomäus Rymek erfahren sie von jeweils 14 bis 17 Uhr im Jube (Jugendbegegnungszentrum) Simonschule, Am Stadtgraben 23, wie man eigentlich mit einer echten Filmkamera umgeht und was alles beachten werden muss, wenn man als Reporter unterwegs ist. Nach einigen Trockenübungen mit Kamera, Mikro, Filmklappe und Licht geht es auf die Straße. Und nach dem Dreh zum Videoschnitt.

Künstler Kenan Hildebrand lädt vom 4. bis 7. Oktober von jeweils 15 bis 18 Uhr im AWO Jugendhaus Hartmann in Bad Lippspringe dazu ein, eine eigene Leinwand mit Graffiti zu gestalten. Mit Graffitimarkern malen die Teilnehmenden Schriftzüge und Charaktere, die sowohl alleine, aber auch als großes Ganzes wirken. Alle Ergebnisse werden später wie ein Puzzle zu einem großen Kunstwerk zusammengefügt.

Illustrator Sven Aring ist der richtige Mann für ein besonderes Projekt am 7. Oktober in Lichtenau-Dalheim. Denn im Ferienprogramm des Klosters Dalheim dreht sich alles um das Thema Comic. Sven Aring zeigt am Tag von 10 bis 14 Uhr, wie aus Strichmännchen echte Helden werden. Inspiration gibt es beim berühmten Gallier Asterix, einem der Stars in der Sonderausstellung „Latein. Tot oder lebendig!?“ im Museum. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung werden eigene Helden auf dem Papier zum Leben erweckt.

Ein besonderes Kulturrucksack-Angebot erwartet die Jugendlichen in der Profilschule in Fürstenberg.  Dort laden Ann-Britta Dohle Madrid und Rene Madrid vom 10. bis 14. Oktober von jeweils 10 bis 14.30 Uhr zu einem Musik-Theater ein. In Fürstenberg gilt es, eine spannende Bühnengeschichte zu entwickeln und einzustudieren, die frei erfunden ist, aber auch wahre Momente enthalten kann. „Ich wär´ so gern ein Tausendfüßler“ lautet die Überschrift. In diesem Projekt geht es um das Auswandern. Warum und wohin, bleibt den Jugendlichen überlassen. Wer Lust auf gemeinsames Theaterspiel samt Bühnenbau, Kostüme und Musizieren hat, ist hier genau richtig. Das Highlight des Projektes ist die Aufführung vor Freunden und Familie.

Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können 10-14- Jährige beim Gestalten. Beim zweitägigen Projekt „Mein persönliches Kunstwerk“ am 22. und 29. Oktober gibt es im Haus der Jugend, Sennestr. 36 in Hövelhof, jeweils von 14 bis 18 Uhr jede Menge auszuprobieren. Für das passende Material, die Anleitung und die künstlerischen Tipps sorgt Almuth Schäck. Es können Skulpturen, Reliefs oder auch Fantasiehäuser und Landschaften entstehen. Ganz egal, welche Idee gerade im Kopf herumspukt.

Anmeldungen zu den einzelnen Angeboten sind online möglich unterwww.kreis-paderborn.de/kulturrucksackanmeldung.

Weitere Infos gibt es auf der Kreis-Homepage www.kreis-paderborn.deunter dem Stichwort „Kulturrucksack“.

Rückfragen beantwortet Awelina Lintermanns vom Kulturamt des Kreises Paderborn von montags bis mittwochs unter der Telefonnummer 05251 308 4110 oder per E-Mail LintermannsA@kreis-paderborn.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE