Sonntag, Oktober 2, 2022
- Werbung -
StartHövelhofHövelhof: Photovoltaik-Anlage und Ladesäule für die Kita Klausheide

Hövelhof: Photovoltaik-Anlage und Ladesäule für die Kita Klausheide

Sennegemeinde Hövelhof setzt sich für klimaneutralen Strom ein

Die Gemeindeverwaltung Hövelhof hat auf dem Dach der Kita Klausheide eine Photovoltaik-Anlage installiert. Im Sommer 2022 soll am Standort zusätzlich eine Ladesäule für Elektroautos errichtet werden. Die Anlage soll mit einer Ertragserwartung von etwa 16.400 Kilowattstunden den vollständigen Energiebedarf der Kindertageseinrichtung inklusive der Ladesäule decken. 

„Indem die Kita Ökostrom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage bezieht, leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung“, sagt Heike Vahle, Projektverantwortliche vom Bauamt, zur erfolgreichen Installation. Die insgesamt 48 PV-Module der 15,84 Kilowatt-Anlage bedecken eine Fläche von etwa 80 Quadratmetern.

Für die Ladesäule hat die Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von 80 Prozent erhalten, der sich inklusive eines Bonus für die Photovoltaik-Anlage auf 8.200 Euro summiert. „Die Zuwendungen stammen aus dem Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energie- und Energiesparen der Bezirksregierung Arnsberg. Der Programmbereich ‚Emissionsarme Mobilität‘ fördert die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“, erklärt Klimaschutz-Manager Moritz Pucker. Die Ladesäule verfügt über zwei Ladepunkte, die vorwiegend den Mitarbeitenden der Kita zur Verfügung stehen sollen.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE