Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartPaderborn“Klangkosmos Weltmusik in NRW“ mit dem A.G.A. Trio

“Klangkosmos Weltmusik in NRW“ mit dem A.G.A. Trio

Musikalische Verbrüderung in Transkaukasien und Anatolien

Am Sonntag, 27. März 2022 präsentiert das Kulturamt Paderborn das zweite Konzert dieses Jahres aus der Reihe “Klangkosmos Weltmusik in NRW“ in der Aula des Theodorianums. Dieses Mal dürfen sich die Besucher auf das A.G.A. Trio freuen. Es besteht aus einem Armenier, einem Georgier und einem Türken aus Anatolien.

Die Musiker trafen sich in Berlin und verbrüderten sich in dem Wunsch, alte Melodien ihrer Völker wieder zum Blühen zu bringen. Sie spielten schon als Kinder traditionelle Instrumente. Arsen Petrosyan: „Traditionelle Musik ist Identität, das Wasser, von dem man trinkt.“ In friedlichen Zeiten tanzten die Menschen im Südkaukasus und Anatolien Hand in Hand, im Krieg sangen sie Klagelieder. Deniz Mahir Kartal fand verdrängte armenische und georgische Ursprünge anatolischer Musik und armenische Melodien in türkischer Popmusik, sogar ein Klagelied vom Massaker 1909 in Adana.

Eine Anmeldung zu dem Konzert am Sonntag, 27. März 2022, um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums Theodorianum (Kamp 4) ist nicht notwendig. Es gelten die 3-G-Regel, Maskenpflicht beim Einlass und am Platz. Einlass ist ab 17.30 Uhr

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE