Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartPaderbornLIBORI 2022: Mit dem Fahrrad zum Fest – aber sicher 

LIBORI 2022: Mit dem Fahrrad zum Fest – aber sicher 

Stadt bietet wieder Rad-Tresor an

Paderborn. Wer mit dem Rad zu Libori fährt, braucht sich auch in diesem Jahr keine Sorgen um die Sicherheit seines Drahtesels zu machen. Mit der freundlichen Unterstützung der Firmen Löckenhoff & Schulte GmbH, Connext Vivendi und Hartmann Tresore bietet die Stadt zu Libori erneut bewachte Fahrradparkplätze an. In diesem Jahr wird die Grünfläche an der Westernmauer im Bereich vor dem Hotel Arosa (Bolton-Wall) zum Rad-Tresor. Gegen eine Gebühr von zwei Euro können hier Fahrräder, insbesondere auch E-Bikes, in einem abgesperrten und von einem Sicherheitsdienst bewachten Bereich abgestellt werden. Der Rad-Tresor ist von Montag bis Donnerstag von 16 bis 23.30 Uhr und am Freitag von 16 bis 2 Uhr geöffnet. An den Libori-Wochenenden kann das Rad zwischen 11 und 2 Uhr im Rad-Tresor abgestellt werden. 

Die Idee des Rad-Tresors, die seit 2017 vom Paderborner Stadtmarketing und dem für den Radverkehr zuständigen Straßen- und Brückenbauamt der Stadt Paderborn umgesetzt wird, war in den vergangenen Jahren ein voller Erfolg. Der Rad-Tresor stellt gerade in der Libori-Woche, in der die Stadt verkehrlich ohnehin sehr ausgelastet ist, einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Nahmobilität dar. 

Neben den 140 bewachten Fahrradabstellplätzen im Rad-Tresor gibt es zu Libori weitere mobile Fahrradabstellanlagen auf dem Herz-Jesu-Kirchplatz, am Kasseler Tor (zwischen Busdorfwall und Kasseler Mauer), in der Mühlenstraße (Höhe Auf den Dielen), Am Rothoborn und An der Alten Synagoge. Eine sichere Abstellmöglichkeit bietet außerdem die Radstation am Hauptbahnhof. Sie ist montags bis freitags von 6.30 bis 19 Uhr und samstags nach Absprache oder Vereinbarung geöffnet.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE