Freitag, September 30, 2022
- Werbung -
StartPaderbornMotorrad geklaut und zu Schrott gefahren

Motorrad geklaut und zu Schrott gefahren

Ein 18-Jähriger steht im Verdacht, mit einem am Mittwoch in Altenbeken entwendeten Motorrad einen Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht verursacht zu haben.

Paderborn. Um 14.00 Uhr entdeckte ein Radfahrer der Straße Im Knick zwischen Benhausen und der B64 ein verunglücktes Motorrad und verständigte die Polizei. Die eingesetzten Polizisten stellten fest, dass jemand mit dem Motorrad von Benhausen in Richtung Bundesstraße gefahren und nach rechts von der Straße abgekommen war. Im Graben war die 250er Yamaha gegen eine Feldzufahrt geprallt und beschädigt und fahruntüchtig liegengeblieben. Eine verletzte Person konnte in der Nähe nicht entdeckt werden. Das Motorrad war nicht zugelassen und die Kennzeichen entstempelt.

Telefonisch erreichte die Polizei den Halter der Maschine. Der gab an, dass die reparaturbedürftige Yamaha unter dem Carport an seiner Wohnanschrift in Altenbeken gestanden habe und in der Mittagszeit entwendet worden war. Ermittlungen beim Rettungsdienst ergaben, dass ein Zeuge den Unfall mit einem verletzten Motorradfahrer gegen 13.00 Uhr gemeldet habe.

Er hatte gesehen, wie der Motorradfahrer sich überschlagen habe. Der Zeuge teilte wenig später mit, dass kein Rettungswagen erforderlich sei. Der Motorradfahrer sei unverletzt und er würde ihn nach Hause bringen. Über den Zeugen erfuhr die Polizei wo er den Fahrer abgesetzt hatte. An der Anschrift in Benhausen trafen die Beamten wenig später auf den mutmaßlichen Yamaha-Fahrer, einem 18-Jährigen, der zugab, dass Motorrad zum Unfallzeitpunkt ohne Führerschein gefahren zu haben. Weitere Angaben machte er nicht. Der Sachverhalt soll jetzt in einem Strafverfahren aufgeklärt werden.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -
Werbebanner Tom Becker Ladepunkt

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE