Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartPaderbornMusikschul-AG soll beim Feuerwehr-Spielmannszug für Nachwuchs sorgen

Musikschul-AG soll beim Feuerwehr-Spielmannszug für Nachwuchs sorgen

Paderborn (ots) Der Spielmannszug der Feuerwehr Paderborn beschreitet neue Wege, um dem Nachwuchsmangel bei jüngeren Musikern unter 18 Jahren zu begegnen. In Zusammenarbeit mit der Karlschule in Paderborn und der Musikstudentin Sophie Kalwas bietet der Spielmannszug eine Musikschul-Arbeitsgemeinschaft an. Dazu stellen die Feuerwehrmusiker den zehn teilnehmenden Kindern C-Flöten zur Verfügung, die mit Hilfe von Sponsoren angeschafft wurden.

Die Zahl der aktiven Musikerinnen und Musiker ist während der Pandemie auf 31 gesunken, berichtet Zugführer Dennis Happe bei der Mitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus im Paderborner Stadtteil Benhausen. Musikalisch fiel das vergangene Jahr für Feuerwehrmusiker eher mager aus, denn durch Beschränkungen während der Pandemie brachen fast alle Auftritte weg. Lediglich zwei Mal trat das Spielleuteorchester bei Konzerten vor zwei Paderborner Altenheimen im Rahmen Kulturprogramms “Musik gegen die Einsamkeit” auf.

Für das laufende Jahr setzt Happe wieder auf zahlreiche Auftritte bei Feuerwehrveranstaltungen und mehreren Schützenfesten im Paderborner Land. Ein Konzert ist in diesem Jahr nicht geplant. Ebenso werden die Spielleute auf die Teilnahme an den Bundeswertungsspielen im Herbst verzichten. “Wir müssen erst die Gemeinschaft wieder aufbauen, um dann 2023 musikalisch wieder durchstarten zu können”, gibt Happe den Weg vor.

Dankbar zeigt sich der Vorsitzende für die zahlreichen Hilfestellungen, mit denen der Verband der Feuerwehren (VdF) in Nordrhein-Westfalen und Landesstabführer Thorsten Zywietz den Musikern das Durchhalten während der Pandemie möglich machte. “Gleichwohl hat uns Corona hart getroffen”, so der Zugführer.

Dank einer gelungenen Crowdfunding-Aktion erweiterten die Musiker im vergangenen Jahr ihre Instrumentenausstattung um ein Xylophon, eine große Konzerttrommel und mehrere Becken. In diesem Jahr soll noch eine große Marschtrommel mit dem klangvollen Namen “Big Bull” ausgeliefert werden.

Ralf Schmitz, der scheidende Leiter der Paderborner Feuerwehr, beförderte Schriftführer André Rogner zum Feuerwehrmusiker. Jochen Riese wurde für 15-jährige Stabführung mit der Dirigentennadel in Silber ausgezeichnet. Lina Jöricke erhielt die Ehrennadel in Bronze der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände für ihre fünfjährige Mitgliedschaft.

In Abwesenheit wurde die stellvertretende Zugführerin Katja Klerx mit der Ehrennadel für 15-jährige Vorstandstätigkeit ausgezeichnet. Andreas Kotzur erhielt ebenfalls in Abwesenheit die Goldene Ehrennadel mit Jahreszahl und Diamant für 40-jährige Mitgliedschaft. Und Ralf Schmitz durfte sich schließlich über die Ehrennadel für 20-jährige fördernde Mitgliedschaft freuen.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE