Mittwoch, September 28, 2022
- Werbung -
StartBürenObst aus Hegensdorf für die Menschen in der RegionBüren. 

Obst aus Hegensdorf für die Menschen in der RegionBüren. 

Dass Jörg Simon, Inhaber von Salms Hof Naturkost aus Büren-Hegensdorf, sehr gerne Neues ausprobiert, ist weit über die Stadtgrenzen bekannt. Doch manchmal liegt das Neue viel näher als seine Kunden es annehmen.

So startet nun der Bürener Unternehmer und Bio-Landwirt gemeinsam mit seinem erfahrenen Bio-Gemüsegärtner und Mitarbeiter Toni Glahe aus Paderborn eine eigene Bio-Gärtnerei – und das natürlich auf Flächen rund um den heimischen Hof in Hegensdorf. Mehr als 6.000 m² stellt er für den Anbau regionaler Erdbeeren und Gemüse im ersten Schritt zur Verfügung. Vor allem alte und geschmackvolle Sorten werden hier direkt vor Ort angebaut, von Hand geerntet und Kunden in der Region mit viel Herzblut angeboten.

Die Lebensmittelqualität spielt für Jörg Simon und sein Team eine besondere Rolle: Ein hoher Grad an Lebensmittelsicherheit, kurze Transportwege, plastikfrei und unverpackt (sofern sinnvoll und möglich) sowie fair gehandelt sollen die Produkte immer sein. Und so sind soziale Aspekte für Simon besonders ausschlaggebend: „Wir wollen unabhängig von großen Supermarktketten bleiben, was auch im Bio-Bereich mittlerweile gar nicht so einfach ist. Durch unseren direkten Kontakt zu unseren vielen langjährigen Kundinnen und Kunden können wir uns dabei qualitativ sehr gut vom Massenmarkt absetzen und eben besonders geschmackvolle Sorten aussuchen, auch wenn die Produkte dann optisch manchmal unerwartet aussehen“, stellt der Vollblut-Unternehmer klar. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit von Landwirt und Verbraucher kann nach seiner Vorstellung nur dann erzielt werden, wenn beide die gleichen Wertvorstellungen teilen. Und das geht nun einmal am besten vor Ort und am besten, wenn alle an diesem Strang ziehen. „Wir haben schon jede Menge Radieschen für unsere Schulobst-Lieferungen geerntet und in ca. 14 Tagen werden wir neben Kohlgemüse auch Paprika und Tomaten anbieten können, z.T. aus dem eigenen Gewächshaus in Hegensdorf. Gerade sind aber unsere Freilanderdbeeren der Renner“ ist Simon sichtlich stolz auf seine geleistete Arbeit. Unterstützt wird er dabei zu jederzeit von seiner Familie und von seinem neun-köpfigen Team, die mit viel Liebe zum Detail und unzähligen Stunden Handarbeit das Beste aus dem heimischen Obst herausholen.

Angeboten werden die regionalen Produkte über seine individuellen Biokisten, die mit eigener Logistik zwischen Soest und Höxter seinen Kunden direkt nach Hause geliefert werden. Bestellt werden kann ganz klassisch telefonisch oder natürlich bequemer über seinen eigenen Onlineshop, mit weiteren 3.000 Bio-Artikeln.

Am liebsten verkauft Jörg Simon natürlich direkt vor Ort. Jeden Samstag freut er sich persönlich über den Besuch seiner Kundschaft, wenn von 08:00 bis 12:00 Uhr der Wochenmarkt auf dem Bürener Marktplatz auf seinem Programm steht. Weiterhin steht er mit seinem Verkaufswagen auf den Wochenmärkten in Delbrück und Rüthen. Und für das eine oder andere „Fachsimpeln“ an seinem Marktstand ist er sowieso immer zu haben.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE