Sonntag, Oktober 2, 2022
- Werbung -
StartPaderbornOstern im Museum

Ostern im Museum

Öffnungszeiten während der Feiertag

Wer an den Osterfeiertagen den Städtischen Museen und Galerien einen Besuch abstatten möchte, kann das über das gesamte Osterfest – einschließlich Ostermontag, 18. April – tun.

Nur am Karfreitag sind die Museen und Galerien geschlossen.

Das Kunstmuseum im Marstall und die Städtische Galerie in der Reithalle spielen im Doppel und zeigen zwei Ausstellungen, die dem Künstler Reinhard Buxel gewidmet sind. In der Galerie wird sein eigenes Werk in den Fokus genommen; „Reinhard Buxel. Skulptur und Zeichnung“ zeigt Sandstein-Plastiken in unterschiedlicher Größe sowie Graphitzeichnungen. Beide erkunden in je zwei oder drei Dimensionen das Verhältnis von Raum und Struktur. Das Kunstmuseum schließt daran an und präsentiert in der „Hommage á Reinhard“ unterschiedliche Wegbegleiter*innen aus Buxels Leben. Hier stehen u.a. Werke von Emil Cimiotti neben denen von Christiane Möbus und bieten somit einen abwechslungsreichen Eindruck zu Buxels künstlerischen Wahlverwandschaften.

Nebenan im Naturkundemuseum im Marstall sind mit den „Glanzlichtern 2021“ beeindruckende Naturfotografien der Gewinner*innen des größten deutschen Naturfoto-Wettbewerbs ausgestellt.

Im Marstall wartet zudem die Sammlung Nachtmann mit „fürstlichem Glas“ auf. Kostbare Glaspokale erzählen von großen Festen und längst vergangener Tischkultur in der Ausstellung „Langes Leben und Wohlergehen! – Fürstliches Glas aus dem Paderborner Land in den Sammlungen Fürstenberg und Nachtmann“.

Das Residenzmuseum Schloß Neuhaus zeigt verteilt in den Räumen des ehemaligen Fürstbischofsitzes eine Gegenüberstellung von Radierungen aus der „Monumenta Paderbornensia“ (1669), dem literarischen Denkmal des Paderborner Landes von Ferdinand von Fürstenberg, und Gemälden des Künstlers Uwe Poth. Dieser interpretiert die alten Ansichten der Paderborner Umgebung mit neuem Blickwinkel und frischer Farbe gänzlich neu. Hier findet sich ein Vorgeschmack auf die Ausstellung „Monumenta. Erinnerungsorte zwischen Weser und Lippe“, welche ab Sonntag, 1. Mai, im Stadtmuseum Paderborn zu sehen sein wird.

Bis dahin finden Besuchende im Stadtmuseum die Dauerausstellung vor, die sich mit der Geschichte und den Identitäten Paderborns auseinandersetzt.

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen, die Häuser zu besuchen.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE