Sonntag, Oktober 2, 2022
- Werbung -
StartKreis PaderbornPolizeimeldungen vom Freitag

Polizeimeldungen vom Freitag

Die Kreispolizeibehörde Paderborn hatte wieder einiges zu tun in den vergangenen Tagen. Fünf Meldungen liegen uns derzeit aus der vergangenen Woche vor.

Streit eskaliert – Mann mit Flasche bewusstlos geschlagen und getreten

Paderborn. Am späten Donnerstagabend (28.07., 23.55 Uhr) hielt sich eine Gruppe mit mehreren Personen vor einer Diskothek an der Marienstraße auf. Dort stand auch eine andere Gruppe, die einen Hund, eine französische Bulldogge, dabei gehabt hatte. Zwischen beiden Gruppen kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf sich beide Gruppen in Richtung der Einmündung Weberberg bewegten. Dort kam es schließlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein 42-jähriger Mann aus Paderborn von einem bislang unbekannten Mann mit einer Glasflasche auf den Hinterkopf geschlagen wurde. Der 42-jährige verlor daraufhin das Bewusstsein und fiel zu Boden. Dort wurde er von vier weiteren Männern getreten und mit einer Bierdose beworfen.

Ein 44-Jähriger, der seinem Freund zu Hilfe kommen wollte, wurde ebenfalls von den bislang unbekannten Tätern angegangen und dabei leicht verletzt. Mehrere Zeugen kümmerten sich anschließend um den Bewusstlosen; im Anschluss wurde er mit einem Rettungswagen in das St. Vincenz Krankenhaus gebracht.

Die Tätergruppe entfernte sich vom Tatort in Richtung Paderquellgebiet. Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 Meter, beigefarbene Kappe der Marke Gucci, Halskette, schwarzes T-Shirt, kurze Hose, südländisches Aussehen.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat diese Auseinandersetzung beobachtet und kann Angaben zu den Tätern oder ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

Unfall – Flucht, Betäubungsmittel, kein Führerschein

Paderborn. Am Donnerstagnachmittag (28.07., 15.25 Uhr) wurde die Polizei über einen Verkehrsunfall am Diebesweg informiert. Die eingesetzten Beamten fanden den verunfallten Peugeot 206 vor einem Baum im Straßengraben des Diebeswegs in Fahrtrichtung Hatzfelder Straße liegend vor. Mehrere Zeugen gaben den Polizeibeamten gegenüber an, dass der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf dem Diebesweg aus Marienloh kommend in Fahrtrichtung Sennelager unterwegs gewesen war. Auf Höhe einer Überführung kam er nach links von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Nach dieser Kollision lenkte der Fahrer zurück nach rechts und kam nach dem Überführungsbereich nach rechts von der Fahrbahn ab, wo der Peugeot schließlich vor einen Baum prallte. Anschließend kroch der augenscheinlich verletzte Fahrer aus dem Auto und lief in Richtung eines angrenzenden Waldstücks davon. Zwei weitere Zeugen würden dem Flüchtigen folgen. Daraufhin wurden umgehend polizeiliche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

In Marienloh am Sudetenweg wurde der Flüchtige – ein 44-jähriger Mann aus Paderborn – schließlich angetroffen. Da er verletzt war und wirre Angaben machte, wurde er in das St. Vincenz Krankenhaus gebracht, er auch zwecks stationärer Behandlung der Unfallfolgen verblieb. Weiterhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden – er hatte keinen.

Gegen den 44-jährigen Paderborner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Pedelecfahrer schwer verletzt

Delbrück. Am Freitagabend befuhr der 83-jährige Fahrer eines Pedelecs die Straße “Lipplinger Weide”. Hier lief ihm ein Hund vor das Fahrrad, woraufhin der Fahrer stürzte und sich verletzte. Er musste anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Hund war von einem angrenzenden Grundstück gekommen. Der Hundehalter erschien ebenfalls am Unfallort und sicherte anschließend den Hund.

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Paderborn. Am späten Freitagabend befuhr der 45-jährige Fahrer eines PKW BMW die Detmolder Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Bad Lippspringe. In Höhe einer Tankstelle überquerte ein 54-jähriger Fußgänger die Detmolder Straße und wurde von dem PKW erfasst und aufgeladen. Dabei erlitt der Fußgänger schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Pedelecfahrer gestürzt und schwer verletzt

Salzkotten. In der Nacht zum Samstag befuhr ein 52-jähriger Pedelecfahrer die Brückenstraße und stürzte aus bislang ungeklärter Ursache. Hierbei verletzte er sich schwer und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Da der Verdacht bestand, dass er unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE