Dienstag, Oktober 4, 2022
- Werbung -
StartKreis PaderbornResilienz und Schlagfertigkeit – Was Frauen stark macht

Resilienz und Schlagfertigkeit – Was Frauen stark macht

Frauenpolitischer Themenvormittag am Samstag, 22. Januar um 10 Uhr

Kreis Paderborn. Die meisten kennen die Situation: Der Gesprächspartner sagt etwas Unangebrachtes, Unverschämtes oder gar Beleidigendes – und man selbst bleibt sprachlos zurück. Noch Stunden später rattert das Gehirn: Wie hätte ich hier schlagfertig antworten können? „Verbale Attacken kommen oft unerwartet. Je sicherer man sich in sich selbst fühlt und seine Stärken und Schwächen kennt, umso besser kann man darauf reagieren“, weiß Simone Böhmer, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Paderborn. Zusammen mit den Gleichstellungsstellen der Städte und Gemeinden lädt sie daher zum alljährlichen Frauenpolitischen Themenvormittag ein, diesmal zum Thema: „Resilienz und Schlagfertigkeit – Was Frauen stark macht“. Die Veranstaltung findet als Live-Stream statt am Samstag, 22. Januar um 10 Uhr.

An Frauen ist der Erwartungsdruck immer noch höher als an Männer. „Es ist selbstverständlich, dass wir Kinder, Karriere und Haushalt lässig unter einen Hut bringen und natürlich optisch eine gute Figur dabei machen“, so Böhmer. Wer von sich erwartet, diesen Spagat zu schaffen, zweifelt schnell an sich selbst – und unter diesen Selbstzweifel leiden Resilienz und Schlagfertigkeit. Wie es besser gelingen kann, erzählt beim Frauenpolitischen Vormittag Nicole Staudinger. Die Bestseller-Autorin und TV-Moderatorin bietet seit 2014 Schlagfertigkeitsseminare nur für Frauen an. Dann traf sie ein Schicksalsschlag: Während der Gründung ihres Unternehmens, an ihrem 32. Geburtstag, erhielt die zweifache Mutter die Diagnose Brustkrebs. Über den Kampf gegen den Krebs schrieb die geborene Kölnerin ihren ersten Bestseller „Brüste umständehalber abzugeben“. Weitere Bücher sollten folgen, wobei „Stehaufqueen“ Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste erreichte. 2020 gründete Staudinger ihre eigene Akademie für Frauen.

„Frauen, die ihr volles Potential ausnutzen und sich nicht von ihren eigenen Zweifeln oder von anderen zurückhalten lassen, sind ein Gewinn für unsere Gesellschaft und für jeden Arbeitgeber“, betont auch Landrat Christoph Rüther, der bei der Veranstaltung die Teilnehmenden digital begrüßen wird. Diese können sich neben einem spannenden Vortrag auch auf musikalische Unterhaltung von „Betty A. – unplugged“ freuen.  

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung am 22. Januar von 10 bis 12:45 Uhr teilzunehmen, die pandemiebedingt digital stattfindet. Anmeldung ist bis zum 14. Januar per E-Mail möglich unter gleichstellung@kreis-paderborn.de. Alle, die sich angemeldet haben, erhalten ab dem 20.01.2022 einen Zugangslink per E-Mail, mit dem sie kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen können.

Die Vorträge werden in Gebärdensprache übersetzt.

Bild: Simone Böhmer und Landrat Christoph Rüther laden zum Frauenpolitischen Vormittag ein.

Bildrechte: Kreis Paderborn, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE