Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartKreis PaderbornSozialer Pflichtdienst: CDU-Vize Carsten Linnemann will Gesellschaftsjahr in Parteiprogramm aufnehmen

Sozialer Pflichtdienst: CDU-Vize Carsten Linnemann will Gesellschaftsjahr in Parteiprogramm aufnehmen

Der stellvertretende Parteivorsitzende der CDU, Carsten Linnemann, unterstützt den Vorstoß von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach einem sozialen Pflichtdienst für junge Menschen in Deutschland.

Bielefeld. Der stellvertretende Parteivorsitzende der CDU, Carsten Linnemann, unterstützt den Vorstoß von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach einem sozialen Pflichtdienst für junge Menschen in Deutschland.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete aus Paderborn kündigt im Gespräch mit nw.de, dem Online-Dienst der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen, an, beim nächsten Bundesparteitag der CDU im September einen Antrag zu stellen, damit die Einführung eines Gesellschaftsjahres Teil des Parteiprogramms wird.

Linnemann setzt sich seit Jahren für einen verpflichtenden, zwölfmonatigen Dienst im Sozialsektor, bei Hilfsorganisationen, in Vereinen oder bei der Bundeswehr für alle Männer und Frauen nach dem Schulabschluss ein. Auch eine Ableistung des Dienstes neben dem Beruf sowie im europäischen Ausland sollte jungen Menschen ermöglicht werden, sagt Linnemann.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE