Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartHövelhofSportlich gegen Drogen

Sportlich gegen Drogen

HoT Hövelhof zeigt sinnvolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung auf

Hövelhof. Unter dem Motto „Let´s fetz – unser Slogan ohne Drogen“ gab es am Haus der Jugend (HoT) in Hövelhof mehrere Aktionen, die die abwechslungsreiche Jugendarbeit von Vereinen als sinnvolle Möglichkeit der Freizeitgestaltung vorstellten. 300 Schülerinnen und Schüler der Krollbachschule und der Franz-Stock-Realschule aus den Jahrgangs-stufen fünf und sechs traten in einem actionreichen Parcours gegeneinander an. 

An verschiedenen Stationen demonstrierten die Schülerinnen und Schüler ihren Teamgeist und lösten gemeinsam Aufgaben. So konnten sie unter anderem bei einem Geschicklichkeits-fahren mit BMX-Rädern, einem Fußball-Dribbelparcours mit Torwandschießen sowie einem Staffellauf im Kampfsportanzug ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

„Durch das gemeinsame Absolvieren der Aufgaben steigerte sich der Gemeinschaftssinn der Schülerinnen und Schülern“, berichtet HoT-Leiter Harry Lause von den Erfahrungen früherer Let´s fetz-Aktionstage. Ziel der Veranstaltung war es, den Schülerinnen und Schülern die Hövelhofer Vereinsjugendarbeit als attraktive Möglichkeit der Freizeitgestaltung näherzubringen, denn eine Studie der KatHo Paderborn hatte ergeben, dass insbesondere die Unzufriedenheit mit der eigenen Freizeitgestaltung das Probierverhalten von Alkohol und anderen Drogen begünstigt. Die Jungen und Mädchen konnten die Vereine unverbindlich kennenlernen und erste Kontakte zu Mitgliedern knüpfen. Seit 2006 führt das Jugendzentrum im Zwei-Jahres-Rhythmus erfolgreich den Präventions-Aktionstag durch.

Für ihre Leistungen, ihre Fairness und ihre Kommunikation erhielten die Klassen Punkte, die das HoT mit tollen Preisen belohnte. Der erste Platz jedes Jahrgangs hat ein App-geführtes Abenteuerspiel mit anschließender Klassenfeier im Haus der Jugend gewonnen. Die Gewinnerklassen in diesem Jahr waren die 5a und 6a der Krollbachschule. Die 5d und die 6a der Franz-Stock-Realschule können sich für ihren zweiten Platz auf eine Klassenfeier im HoT mit Getränkepaket freuen. Die anderen teilnehmenden Klassen teilen sich Platz drei und können bei einem Fest in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums ihre gemeinschaftliche Leistung feiern. Die Klassen 5d der Franz-Stock-Realschule und die 6a der Krollbachschule haben sich als besonders fair präsentiert und können sich auf einen Kinoabend mit Popcorn im HoT freuen. 

Zum Abschluss erhielten die Jugendlichen eine Übersicht mit Kontaktdaten der Vereine und ihren Treffzeiten. „Es würde uns sehr freuen, wenn wir einige Jugendliche durch den heutigen Aktionstag zum Eintritt in einen Verein ermuntern konnten“, sagt Harry Lause. „Die Prävention von Drogenkonsum ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Frühzeitig Alternativen für die Freizeitgestaltung aufzuzeigen, ist besonders wertvoll“, betont Bürgermeister Michael Berens.

Der Aktionstag am HoT ist ein wichtiger Baustein der Suchtprävention in Hövelhof. Die Krollbachschule und die Franz-Stock-Realschule behandeln die Gefahren von Nikotin, Alkohol und anderen Suchtmitteln darüber hinaus im Unterricht und bei Projekttagen. Die Schulsozialarbeiterinnen Kerstin Bolte und Miriam Brandhoff stehen den Schülerinnen und Schülern als kompetente Ansprechpartnerinnen zur Seite und setzen sich bei Bedarf im Dialog mit den Heranwachsenden mit Suchtthemen und Abhängigkeiten auseinander.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE