Freitag, Januar 27, 2023
- Werbung -
StartPaderbornVereinbarung für City-Management bis 2024 unterzeichnet

Vereinbarung für City-Management bis 2024 unterzeichnet

Stadt Paderborn und Werbegemeinschaft ziehen gemeinsam an einem Strang

Die Stadt Paderborn und die Paderborner Werbegemeinschaft ziehen beim City-Management zum Wohle der Paderborner Innenstadt weiter gemeinsam an einem Strang. Jetzt unterzeichneten Bürgermeister Michael Dreier und Uwe Seibel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung bis 2024. Diese Vereinbarung legt die wichtigen Ziele und Rahmenbedingungen sowie die Finanzierung des City-Managements fest.

Im Jahr 2016 hatte der Rat beschlossen, die Aufgabe des City-Managements der Paderborner Werbegemeinschaft zu übertragen. Bis zu seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden der Paderborner Werbegemeinschaft hatte Uwe Seibel die Position des City-Managers inne. Im November 2018 hat der Rat beschlossen, dass der Vorsitz der Werbegemeinschaft Paderborn und die Position des City-Managers nicht in Personalunion ausgeführt werden dürfen. Dementsprechend wurde die Position des City-Managers durch die Werbegemeinschaft neu besetzt. Seit Juni 2019 ist Heiko Appelbaum mit den Aufgaben des City-Managements betraut und damit zentraler Ansprechpartner für alle Innenstadtakteure. Mit Sitz in der Innenstadt am Königsplatz 12 steht er für Anliegen, Fragen und Probleme, die die Innenstadt betreffen, allen Interessenten zur Verfügung. Seitens der Stadt Paderborn hat von Beginn an das Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing die Zusammenarbeit mit dem City-Manager übernommen. Es findet ein regelmäßiger Austausch zwischen beiden Parteien statt. Entscheidungen über Maßnahmen im City-Management bedürfen immer der Zustimmung beider Vertragspartner und müssen den gesetzlichen Rahmenbedingungen entsprechen.

Mit dem City-Management in Paderborn wird unter anderem das Image der Stadt Paderborn als Einkaufs-, Freizeit-, Kultur- und Wohnstandort gefördert. Das City-Management soll dazu beitragen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger mehr noch mit ihrer Stadt identifizieren. Die Zufriedenheit der Besucherinnen und Besucher soll mit neuen Serviceangeboten gesteigert werden. Des Weiteren soll ein City-Management für eine bessere Kommunikation und Kooperation zwischen den verschiedenen Akteuren sorgen.

„Das City-Management hat sich bisher bestens bewährt, deshalb bin ich mir sicher, dass wir mit dieser Lösung auch für die Zukunft die richtige Entscheidung getroffen haben. Wir müssen alle an einem Strang ziehen, um die Attraktivität unserer Einkaufsstadt für unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Besucherinnen und Besucher zu erhalten und weiter zu steigern“, sagte Bürgermeister Michael Dreier bei der Vertragsunterzeichnung, an der auch City-Manager Heiko Appelbaum und Jens Reinhardt, Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing teilnahmen. Auch Uwe Seibel, Vorsitzende der Werbegemeinschaft, freut sich, dass angesichts der anstehenden Herausforderungen für den Einzelhandel das City-Management in Paderborn mit dieser Vereinbarung für die Zukunft gestärkt wird. “Wir werden das City-Management nutzen, um unsere Innenstadt weiter zu stärken und haben mit Heiko Appelbaum einen Netzwerker, der die anstehenden Aufgaben mit großem Engagement angeht”, so Uwe Seibel.

Finanziert wird das City-Management zu gleichen Teilen von der Stadt Paderborn und der Werbegemeinschaft. 

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE