Montag, November 28, 2022
- Werbung -
StartDelbrückWeihnachtsbeleuchtung – auch Delbrück spart ein!

Weihnachtsbeleuchtung – auch Delbrück spart ein!

Delbrück. Die Adventszeit rückt immer näher und so auch das Thema „Weihnachtsbeleuchtung und Energieeinsparung“. Intensiv haben sich dazu die Delbrücker Marketinggemeinschaft und die Stadt Delbrück ausgetauscht. „Die Weihnachtssterne, die immer an der allgemeinen Straßenbeleuchtung angebracht werden, sind bereits in den Vorjahren mit LED-Leuchtmittel ausgerüstet worden und werden auch wieder -wie in den Vorjahren- zum ersten Advent aufgehängt. Ein- und ausgeschaltet werden sie über die Halbnachtsteuerung, so dass die Weihnachtssterne um 21 Uhr erlöschen“, informieren Bürgermeister Werner Peitz und die Vorsitzenden der Delbrücker Marketinggemeinschaft Johannes Dunschen und Albert Hansel. „Wir haben uns gegen eine komplette Abschaltung der Weihnachtsbeleuchtung entschieden, denn Licht bedeutet auch Hoffnung und Weihnachten ist das Fest der Hoffnung. Wir haben es seit drei Jahren mit Krisensituationen zu tun und jetzt auch noch zu Weihnachten das Licht abzuschalten, um im Dunkeln zu feiern, darf keine Antwort auf mögliche Energieeinsparungen sein. Daher haben wir uns gemeinsam entschieden an allen Stellschrauben so zu drehen, dass unterm Strich möglichst viel Energie eingespart wird“, so die Delbrücker Marketinggemeinschaft und Bürgermeister Werner Peitz weiter.

Die besondere Atmosphäre Delbrücks in der Vorweihnachtszeit trägt intensiv dazu bei, dass viele Weihnachtseinkäufe vor Ort ganz nach dem Motto „Delbrück kauft lokal“ getätigt werden und so den heimischen Einzelhandel und dessen Mitarbeiter*innen unterstützen. „Auch dies muss ein erklärtes Ziel im Rahmen von Energieeinsparung und umweltbewusstes Handeln sein“, sind sich die Verantwortlichen einig. Aber nicht nur die beleuchteten Weihnachtssterne tragen zu der weihnachtlichen Stimmung bei: Gerade auch die vielen Giebelbeleuchtungen leisten hierzu einen erheblichen Beitrag. Um auch diese mit den energiesparenden LED-Leuchtmitteln auszurüsten, wurden in Kooperation mit der Klimakommission der Stadt Delbrück alle Immobilieneigentümer der Delbrücker Innenstadt, die eine Giebelbeleuchtung auf eigene Kosten installiert haben, angeschrieben, diese umzustellen. Denn bei einer Umstellung auf LED-Leuchtmittel hat sich die Klimakommission der Stadt Delbrück bereit erklärt, einen Teil der Umrüstungskosten zu übernehmen. Das Ergebnis: Rund 90 Prozent der Eigentümer wird die Giebelbeleuchtung auf LED-Leuchtmittel umstellen und somit bis zu 90 Prozent Energie im Vergleich zum Vorjahr einsparen. „Dieser finanzielle Impuls hat maßgeblich zur geplanten Umrüstung auf die neue Generation Leuchtmittel beigetragen“, bedanken sich die Delbrücker Marketinggemeinschaft und Bürgermeister Werner Peitz bei der Delbrücker Klimakommission. „Nicht nur die großen Maßnahmen tragen zum Energiesparen und Klimaschutz bei, sondern auch viele kleine Maßnahmen führen zum Ziel. Aus diesem Grund beteiligt sich die Klimakommission gerne an diesem Projekt der Demag, bzw. der Einzelhändler“, so Anita Papenheinrich von der Klimakommission Delbrück. 

Aber auch bei den beleuchteten Weihnachtsbäumen, die immer vom Bauhof der Stadt Delbrück aufgestellt wurden, wird es eine Änderung geben. Anstatt vier Weihnachtsbäume wird in diesem Jahr nur ein großer Baum am Alten Markt in Delbrück aufgebaut und beleuchtet. Mit diesen Initiativen leisten Stadt und DEMAG, mit Unterstützung der Klimakommission Delbrück, in der Vorweihnachtszeit einen wesentlichen Beitrag in Sachen Energie- und Kohlendioxydeinsparung und tragen somit zum Umwelt- und Klimaschutz bei.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE