Freitag, Januar 27, 2023
- Werbung -
StartPaderbornWie ein Kanister Altöl einen kostspieligen Feuerwehreinsatz auslöste

Wie ein Kanister Altöl einen kostspieligen Feuerwehreinsatz auslöste

Altöl teuer entsorgt

Paderborn. Ein Mitarbeiter des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebs Paderborn (ASP) war mit seinem Abfallsammelfahrzeug im Einsatz, als er eine Ölverschmutzung der Fahrbahn feststellte. Sofort stoppte er den großen LKW, um diesen eingehend auf mögliche Schäden zu untersuchen. Das Fahrzeug selbst war unbeschädigt, aber aus der Heckklappe des Laderaums trat Öl aus. 

„Der Mitarbeiter hat die Einsatzleitung umgehend informiert und die Feuerwehr hinzugezogen. Es zeigte sich, dass ein Kanister mit Altöl wohl über eine Restmülltonne illegal entsorgt wurde. Beim Pressvorgang im Sammelfahrzeug ist dieser Kanister dann geborsten und ausgelaufen“, berichtet Mathias Henrichs, Bereichsleiter Entsorgung beim ASP, der den entstandenen Schaden auf mehrere Tausend Euro beziffert. „Neben der Feuerwehr, die die mehrere hundert Meter lange Ölspur abgestreut hat, wurde auch die untere Wasserbehörde hinzugezogen – ein wahres Großaufgebot, und das aus reiner Bequemlichkeit eines Einzelnen“, ärgert sich Henrichs. Die Kosten müssen nun von der Allgemeinheit getragen werden.

Bürger*innen werden eindringlich gebeten, Schadstoffe nicht einfach in die Restmülltonne zu werfen, sondern zum ASP-Recyclinghof An der Talle zu bringen. Dort können Schadstoffe in der Regel kostenlos abgegeben werden und es wird sichergestellt, dass die Stoffe fachgerecht entsorgt werden. 

Die Schadstoffsammelstelle beim ASP-Recyclinghof An der Talle hat montags bis freitags von 7 bis 18:30 Uhr sowie samstags von 8 bis 15 Uhr geöffnet. 

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Werbung -

BELIEBTE ARTIKEL

LETZTE KOMMENTARE